Instagram Updates: Diese Neuerungen solltest du nicht verpassen

by Ayessa Villanueva | vor 21 Tagen

2019 war ein ereignisreiches Jahr für Instagram. Es gab eine Reihe von Updates und Features, die dazu beigetragen haben, die Plattform weiterzuentwickeln und den Usern und Marken neue Möglichkeiten zu bieten. Da kann es schonmal vorkommen, dass die ein oder andere Neuerung untergeht. Wir stellen dir deshalb 4 Instagram Updates vor, von denen du möglicherweise noch nichts gehört hast.

Einkaufen auf Instagram mit Augmented Reality

Instagram möchte tiefer ins Onlineshopping eintauchen und setzt daher auf ein neues Shopping-Feature namens „Spark AR“, welches sich der Augmented Reality (deutsch: erweiterten Realität) bedient. Die Funktion ermöglicht es den Verbrauchern, Produkte digital „anzuprobieren“, bevor sie in der App einkaufen. Damit geht Instagram auf das Problem ein, dass bestimmte Artikel mit Bilddateien nicht ausreichend beschrieben werden können. Zum jetzigen Zeitpunkt wird das Tool nur von ausgewählten Marken wie zum Beispiel Ray-Ban und NARS Cosmetics getestet. Die Funktion eignet sich besonders für Brands, bei deren Produkten es um die visuelle Erscheinung geht. So können Modemarken virtuelle Umkleiden schaffen und Möbelmarken visualisieren, wie ihre Produkte zu Hause aussehen würden. 


So funktioniert es: 

Zuerst musst du einen Produkt-Tag der teilnehmenden Marken anklicken. Die sich darauf öffnenden Produktbeschreibung enthält die neue Option „Try It On“. Mit einem Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich deine Instagram Stories Kamera und du kannst das Produkt mithilfe der AR-Funktion testen. Je nach Artikel kannst du möglicherweise noch verschiedene Variationen und Farben aussuchen.


The Drop - Instagram sendet Erinnerungen für Produktlaunches 

Instagram hat Ende September angekündigt ein neues Feature für Produktlaunches zu testen. Dieses ermöglicht es, Erinnerungen für bestimmte Produkteinführungen zu setzen. Die User verpassen dadurch keine Releases mehr und können, sobald der Artikel verfügbar ist, sofort zuschlagen. Instagram begründet seine Einführung damit, dass sie es den Nutzern vereinfachen wollen, neue Produkte ihrer Lieblingsmarken zu entdecken. 


Bisher gibt es noch keine Details zur Funktion, es ist nur bekannt, dass es zwei getrennte Elemente geben wird: Ein Sticker für Instagram Stories, der ähnlich wie der Countdown Sticker funktionieren soll, sowie Tags zu den Produktlaunches. Dabei erhalten die User eine Benachrichtigung auf ihrem Gerät, sodass sie nicht einmal in der App sein müssen. Nur wenige Unternehmen wie H&M, Levis und Adidas Originals, haben bereits Zugriff auf die Beta-Version. Ein genaues Releasedatum ist noch nicht bekannt. 


Die neue App für enge Freunde: Threads

Threads ist eine eigenständige Messaging-App, die du bereits im App Store und Google Play Store herunterladen kannst. Sie wurde dazu entwickelt, damit sich die User in einer privaten Umgebung mit den engsten Freunden austauschen können. Die Plattform konzentriert sich dabei mehr auf eine lokale, persönliche Kommunikation als das globale Verbreiten. Nach Tools wie Close Friends und Videochats für Gruppen setzt Instagram damit seinen Weg fort. Mit der App lassen sich Bilder und Videos mit einer kleinen Auswahl an Freunden teilen. Wenn du auf die App zugreifst, öffnet sich deine Kameraansicht und du kannst deine Erlebnisse direkt an deine verknüpften Kontakte senden, was die Kommunikation vereinfacht und beschleunigt. Was der App jedoch noch fehlt, ist eine Filterfunktion für Bilder. Ebenso gibt es bisher nur eine Schriftart zur Auswahl. 

  

Restrict Mode

Die letzte Neuerung auf unserer Liste ist Instagrams „Restrict“. Es hilft den Nutzern, sich vor Belästigungen und Mobbing auf der Plattform zu schützen. Zwar gibt es bereits die Möglichkeit Kommentare zu verwalten, eine richtige Vorsichtsmaßnahme war dies jedoch nicht. Mit Restrict kannst du respektlose User mit dem sogenannten „Shadow Ban“ ausblenden, das heißt, dass die Kommentare von bestimmten Nutzern nur für dich und den User selbst sichtbar werden. Diese Kommentare kannst du dann entweder ignorieren, löschen oder für die Öffentlichkeit sichtbar machen. Restrict wirkt sich ebenso auf die direkten Nachrichten aus. Nachrichten der markierten User erhältst du erst nach deiner Zustimmung. Der Absender kann dabei nicht sehen, wann und ob du die Nachricht liest und wann du in Instagram aktiv bist.


Neueste Beiträge
Künstliche Intelligenz und ihre Rolle im Influencer Marketing

Künstliche Intelligenz ist eine der modernen Technologien, von denen jede Branche profitieren kann,...

Weiterlesen
3 ultimative Hacks für Community-Building und Follower-Engagement

Die Engagement-Rate ist eine der wichtigsten Kennzahlen eines jeden Influencers, denn engagierte Fol...

Weiterlesen
Authentizität im Influencer Marketing: Wie du Produkte glaubwürdig empfiehlst

Es ist nicht einfach, das Vertrauen der Follower zu gewinnen – schon gar nicht wenn es um gesponsert...

Weiterlesen

BUCHE JETZT DEINE DEMO

Entdecke jetzt unserere Creative Crowdsourcing Plattform, gestalte erfolgreiche Influencer Kampagnen und erziele noch mehr Reichweite durch unsere Content Reach Technology!

Book A Demo

Hands-on support

Bei uns stehst Du im Mittelpunkt! Kontaktiere uns jederzeit wenn Du Hilfe benötigst

Telefonnummer

DE +49 (0) 211 5401 4515

AT +43 (0) 676 6550 833

Email us

office@influencevision.com

 

Home Image
STEFANIEGOLDMARIE


116K


2K
Home Image
BERRIESANDPASSION


100K


14K
Home Image
the_cosmopolitas


30K


4K
Home Image
julietta_mademoiselle


117K


3K
Home Image
RICHYKOLL


54K


2H
Home Image
NEWKISSONTHEBLOG


23K


4K
Home Image
NURIELMOLCHO


27K


4K
Home Image
MEANWHILEINAWESOMETOWN


35K


1K