Influencer Marketing mit Kidfluencern

by Ayessa Villanueva | vor 20 Tagen

Sie mögen vielleicht noch klein sein, doch ihr Einfluss sollte nicht unterschätzt werden. Kidfluencer sind die jüngste Generation der Influencer. Der 9-jährige Ryan aus Ryan's World übertrifft sogar die erwachsenen Influencer und ist seit zwei Jahren in Folge der höchstbezahlte YouTube-Star. Laut Forbes erwirtschaftete er 2019 ganze 26 Millionen Dollar. Doch wer sind diese Kidfluencer wirklich? Warum kann sich eine Zusammenarbeit lohnen und was gibt es zu beachten?

Was hat es mit den Kidfluencern auf sich?

Der Begriff "Kidfluencer" bezieht sich auf junge Social-Media-Influencer unter 13 Jahren. Da YouTube, Facebook und Instagram eine Altersgrenze von 13 Jahren eingeführt haben, werden die Konten der Kidfluencer meist von ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten aufgebaut. Kidfluencer posten gesponserte Inhalte und berichten aus ihrem Alltag, genau wie älteren Kollegen. Sie haben eine loyale Fangemeinde, die sich hauptsächlich aus Kindern und Eltern zusammensetzt und weisen oftmals eine Engagement-Rate von bis zu 40 % auf. 


Das Erfolgsgeheimnis der Kidfluencer

Wie wichtig Influencer für eine Kampagne sein können, ist längst bekannt. Sie sind nicht nur Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet, sondern auch Spezialisten in der Interaktion mit den Zielkunden. Anstatt sich traditionelle Anzeigen von Marken anzusehen, bevorzugen viele Verbraucher gesponserte Inhalte der Influencer, zu denen sie ein Vertrauen aufgebaut haben. Mit der explosionsartigen Entwicklung der Influencer-Branche haben wir schon viele verschiedene Arten von Influencern gesehen. 

Eine neue Gruppe von Influencern bahnt sich derzeit ihren Weg in der Marketingbranche. Kidfluencer, so jung sie auch sind, sind zu den neuen Trendsettern in den sozialen Medien geworden. Hier eine Übersicht was sie auszeichnet und was es zu beachten gibt:


Kinder haben einen direkten Einfluss auf die Einkäufe ihrer Eltern 

Laut einer von Socialmediatoday durchgeführten internationalen Umfrage haben Kinder einen großen Einfluss auf die Kaufentscheidungen ihrer Eltern. 71 % der befragten Eltern gaben an, dass Kinder Einfluss darauf haben, wie viel Geld sie ausgeben, und 58 % sagten, dass Kinder ein Mitspracherecht haben, wie oft sie essen gehen. Darüber hinaus haben Kinder den größten Einfluss auf diese Ausgaben: Fastfood-Restaurants, alkoholfreie Getränke, verpackte Lebensmittel, Reisen und überraschenderweise auch Kosmetik- und Körperpflegeartikel.


YouTube wird zur angesagtesten Plattform für Kinder 

Ofcom.org veröffentlichte 2018 eine Umfrage, in der sie Kinder in verschiedenen Altersgruppen befragten. 49 % der befragten Kinder der Altersgruppe 8-11 und 12-15 gaben an, dass sie lieber Videos auf YouTube als im Fernsehen anschauen. Das sind gute Nachrichten für Marken. Sie brauchen nicht mehr in kostspielige Fernsehwerbung zu investieren, sondern können die Hilfe eines Kidfluencers in Anspruch nehmen, um Ihre Marke zu einem günstigeren Preis an diese Zielgruppe zu bringen.


Immer mehr Kinder sehen sich Kidfluencer an

In derselben Umfrage gaben 52 % der Kinder im Alter von 12 bis 15 Jahren an, dass sie sich regelmäßig Vlogger oder Kidfluencer auf YouTube anschauen. Dies ist ein signifikanter Anstieg gegenüber 40 % im Jahr 2017. Für die jungen Zuschauer sind Kidfluencer ihre Vorbilder und eine wichtige Quelle für Inhalte und Kreativität. Die beliebteste Art von Inhalten sind "How-to"- und "Unboxing"-Videos sowie Spielanleitungen. Natürlich nutzen Marken diesen Vorteil. Sie schicken Spielzeug an Kidfluencer oder ihre Eltern und bitten sie, Rezensionen zu veröffentlichen oder Videos aus der Box zu entfernen.


Kidfluencers sind äußerst effektiv

Kinder sind das Gesicht der Unschuld, Wahrhaftigkeit und Niedlichkeit. Als subtile Werbebotschafter wirken sie daher besonders glaubhaft. Kinder (ihre Hauptzielgruppe) vertrauen ihnen, weil sie sich mit ihnen identifizieren können. Für sie sind die kleinen Trendsetter glaubwürdiger und nahbarer als die Prominenten, die sie im Fernsehen sehen. Sie sind auf eine Art und Weise authentisch, die für die meisten Erwachsenen nicht möglich ist. Darüber zeigen sich auch viele Eltern offen gegenüber den Kidfluencern. Wenn Eltern sich Videos von Kindern ansehen, die fröhlich ihre neuen Spielsachen auspacken und testen, wollen sie ihren Kindern das gleiche Erlebnis gönnen. 




Was Marken bei der Zusammenarbeit mit Kidfluencern beachten müssen


Gesetze hinsichtlich der Kinderarbeit 

Es gibt viele Gesetze im Zusammenhang mit Kidfluencern. Eine Bewilligung durch die zuständige Behörde und der Einholung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Arztes sind erforderlich, ebenso wie die Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Darüber hinaus können je nach Alter des Kindes die erlaubten Arbeitszeiten und die Länge dieser variieren. Der Zeitplan der Kampagne sollte daher sorgfältig geplant und alle Regularien ernst genommen werden. 


Gesetze in der Werbung 

Wie alle anderen Influencer, müssen auch die Kidfluencer offenlegen, wenn ein Inhalt gesponsert ist. Darüber hinaus dürfen sie auch keine direkten Kaufanfragen stellen. Ihren Followern z.B. zu sagen, dass sie "ihre Eltern fragen" oder "ein Produkt sich selbst kaufen" sollen, ist nicht erlaubt. 


Ethische Fragen

Abgesehen von den Gesetzen wirft die Arbeit mit Kindern eine weitere Kontroverse auf. Da einige Kinder unter 8 Jahre alt sind, verstehen sie nicht das Ausmaß dessen, was es bedeutet, sein Gesicht ins Internet zu stellen. Sie wissen nichts über die Gefahren und die Auswirkungen, die es haben könnte, selbst wenn sie bereits erwachsen sind. 

Darüber hinaus sind Kinder stark beeinflussbar. Sie verstehen nicht wirklich, dass ein anderes Kind online mit einem Spielzeug spielt, weil es dafür bezahlt wird, es zu bewerben. Sie wissen auch nicht, welche Absichten dahinter stecken, was bedeutet, dass sie leicht in die Irre geführt werden können. 


Neueste Beiträge
Wie du als Influencer die Aufmerksamkeit der Marken auf dich ziehst

Einen erfolgreichen Influencer zeichnet neben einer treuen Community auch erfolgreiche Kooperationen...

Weiterlesen
Influencer Marketing: der beste Weg, um die Wirksamkeit von Storytelling zu maximieren

Jeder mag Geschichten. Tatsächlich können Menschen laut einer Forschungsstudie 70 % der Informatione...

Weiterlesen
5 Tipps wie du deine Nische findest und diese aufbaust (Teil 2)

Überlegst du gerade auch Influencer zu werden oder bist du schon länger Influencer, hast aber bisher...

Weiterlesen

BUCHE JETZT DEINE DEMO

Entdecke jetzt unserere Creative Crowdsourcing Plattform, gestalte erfolgreiche Influencer Kampagnen und erziele noch mehr Reichweite durch unsere Content Reach Technology!

Book A Demo

Hands-on support

Bei uns stehst Du im Mittelpunkt! Kontaktiere uns jederzeit wenn Du Hilfe benötigst

Telefonnummer

DE +49 (0) 211 5401 4515

AT +43 (0) 676 6550 833

Email us

office@influencevision.com

 

Home Image
STEFANIEGOLDMARIE


116K


2K
Home Image
BERRIESANDPASSION


100K


14K
Home Image
the_cosmopolitas


30K


4K
Home Image
julietta_mademoiselle


117K


3K
Home Image
RICHYKOLL


54K


2H
Home Image
NEWKISSONTHEBLOG


23K


4K
Home Image
NURIELMOLCHO


27K


4K
Home Image
MEANWHILEINAWESOMETOWN


35K


1K