Branded Content: für mehr Vertrauen in Deine Brand

by Tim Fischer | vor 18 Tagen | Brands & Agenturen

Die Verbraucher von heute werden ständig mit Werbung und Informationen überflutet. Das führt dahin, dass viele von ihnen auf Adblocker zurückgreifen und sich nur noch wenig empfänglich für traditionelle Werbung zeigen. Um dies zu umgehen, benötigen Brand innovative Wege, um sich mit ihrem Publikum zu verbinden. Branded Content ist hierfür eine großartige Lösung. Es setzt auf unterhaltsamen Content und bietet einen Mehrwert, statt eines Verkaufsgespräches. Lies weiter und erfahre, weshalb auch Deine Brand von Branded Content profitieren kann.

Was bedeutet Branded Content?

Branded Content umfasst jede Art von Content, die keine traditionelle Werbung enthält. Er kann die Form eines Influencer-Beitrags, eines Videos, eines Podcasts, eines Artikels, einer Infografik oder so ziemlich jeder anderen Art von Medium annehmen. In der Regel steckt hinter Branded Content ein gewisses Maß an Marketingausgaben. Das liegt daran, dass er aufwendig produziert und von höherer Qualität als die meisten anderen Contentformen ist. Oftmals arbeiten Brands hierzu auch mit Influencern zusammen.


Branded Content hat das Ziel, die Markenbindung zu fördern, indem Deine Brand mit Inhalten assoziiert wird, die Deine Werte teilen. Dabei bedarf es keiner offensichtlichen Werbung, sondern unterhaltsamen Content, der den Verbrauchern einen Mehrwert bietet. 


Ein starkes Beispiel für Branded Content ist dieser Artikel der New York Times über weibliche Häftlinge. Das Thema kommt Dir bekannt vor? Wenn Du an “Orange is the new Black” denkst, liegst Du richtig. Der Artikel wurde von Netflix selbst verfasst, um auf subtile Weise auf ihre Serie aufmerksam zu machen. Anstatt die Dramedyserie zu bewerben, erhält der Leser eine umfangreiche Analyse über die Entwicklung weiblicher Insassen in den USA. 


Was unterscheidet Branded Content von traditioneller Werbung

Werbung ist bezahlter Content, der in erster Linie auf den Verkauf ausgerichtet ist. Wir alle interagieren täglich mit dieser Art von Inhalten. Sei es durch  Google Ads auf den Suchergebnisseiten oder Werbebanner am oberen Rand einer Webseite. Diese Ads sind in der Regel dazu da, Dich zu einer Handlung zu bewegen, anstatt Dich zu unterhalten.


Kommen wir zu den Native Ads, die enger mit Markeninhalten verbunden sind. Dennoch handelt es sich dabei um bezahlten Content. Sie sind im Prinzip die Zwischenstufe zwischen traditioneller Werbung und Branded Content. Native Ads passen sich an die Form und Funktion der Plattform an, auf der sie erscheinen. Sie treten eher subtil auf und sehen nicht unbedingt wie Anzeigen aus. Deshalb werden sich auch oft mit Branded Content verwechselt. 


Der Unterschied besteht jedoch darin, dass sie nicht das Ziel hegen, das Publikum auf einer emotionalen Ebene anzusprechen und Vertrauen in die Brand aufzubauen. Beim Branded Content musst Du hingegen etwas erstellen, das die Grenze zwischen unterhaltsamem Content und Marken-gerechten Inhalten überschreitet. 


Die Vorteile von Branded Content

  • Statt ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen, fokussiert sich Branded Content auf den Nutzen für den Adressaten. Dadurch erregt er die Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe auf natürliche Weise. Traditionelle digitale Werbung wird hingegen eher als aufdringlich empfunden. 
  • Branded Content ist äußerst vielseitig und dazu teilbar. Du kannst zum Beispiel ein Video erstellen, einen Blogbeitrag dazu schreiben und es auf Deinen Social-Media-Kanälen teilen. Hierdurch erreichst Du ein größeres Publikum und kannst einen sogenannten Schneeballeffekt erzeugen.
  • Der vielleicht größte Vorteil von Branded Content ist die Tatsache, dass er eine persönliche und emotionale Verbindung zwischen den Konsumenten und der Brand herstellt. So kannst Du zum Beispiel mithilfe von Influencern Geschichten erzählen, die das Publikum begeistern und ihnen einen Nutzen bieten. Das macht Branded Content einprägsam und schärft das Branding. 
  • Branded Content verbessert zudem die Markenpositionierung. Diese Art von Inhalten fördert positive Werte, mit denen Deine Marke in Verbindung gebracht werden möchte. Schließlich steckt hinter Deiner Brand mehr, als ein sich ständig wiederholender Slogan. 

Neueste Beiträge
Collab: Facebooks neue App für Jamsessions

Facebook versucht mit seiner neuen App in das audiovisuelle Gebiet von TikTok vorzustoßen. Collab er...

Weiterlesen
8 beeindruckende Statistiken zur Creator Economy

Die Creator Economy umfasst heute weltweit mehr als 50 Millionen Creators – ein Sammelsurium aus una...

Weiterlesen
Der NFT-Markt boomt: Was bedeutet das für Influencer?

Sicherlich hast Du etwas vom Hype um Non-Fungible Tokens (NFTs) mitbekommen. Vor kurzem konnte der Y...

Weiterlesen

BUCHE JETZT DEINE DEMO

Entdecke jetzt unserere Creative Crowdsourcing Plattform, gestalte erfolgreiche Influencer Kampagnen und erziele noch mehr Reichweite durch unsere Content Reach Technology!

Book A Demo

Hands-on Support

Bei uns stehst Du im Mittelpunkt! Kontaktiere uns jederzeit wenn Du Hilfe benötigst.

Ruf uns an

DE +49 (0) 211 5401 4515

AT +43 (0) 676 6550 833

Schreib uns

office@influencevision.com

 

STEFANIEGOLDMARIE
STEFANIEGOLDMARIE


116K


2K
ebruerkut
ebruerkut


182K
the_cosmopolitas
the_cosmopolitas


30K


4K
julietta_mademoiselle
julietta_mademoiselle


117K


3K
RICHYKOLL
RICHYKOLL


54K


2H
NEWKISSONTHEBLOG
NEWKISSONTHEBLOG


23K


4K
1000thingsinVienna
1000thingsinVienna


92K


212K
MEANWHILEINAWESOMETOWN
MEANWHILEINAWESOMETOWN


35K


1K