7 Tipps wie man als Influencer mit Unternehmen (den Preis) verhandelt

by Froilein Couture (Influencerin) | vor einem Jahr | Influencer

Verhandlungen sind immer schwierig, vor allem wenn es um etwas geht, in das du viel Zeit und Liebe steckst, wie z.B. deinen Blog, Youtube oder Instagram Kanal. In diesem Beitrag teilt die österreichische Influencerin Froilein Couture mit Dir exklusiv 7 praxiserprobte Tipps und Tricks, wie du von nun an jede Preisverhandlung mit Unternehmen leichter und erfolgreicher über die Bühne bringst.

1. Kalkuliere deinen Aufwand realistisch

Bei diesem Thema war ich anfangs wirklich schlecht. Ich habe mich oft verschätzt und konnte so keinen realistischen Festpreis nennen. Dabei ist gerade der Aufwand ein super Argument bei Preisverhandlungen. Mein Tipp: Schreibe dir Anfangs immer die Zeit auf, die du verwendet hast um den Content zu kreieren. So wirst du schnell ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Zeit du tatsächlich benötigst.


2. Kenne deine Insights/Analytics und deine Follower genau

Ich bin kein Zahlenmensch und habe mich lang geweigert mich wirklich detailliert mit meinen Insights auseinander zu setzen. Was für ein Fehler! Nicht nur verraten dir, diese wichtigen Zahlen, wer deine Follower sind, woher sie kommen, was sie mögen, sondern sie machen deinen Content messbar für Firmen. Durch deine Insights bekommen Kooperationspartner ein Bild von den Menschen und deren Anzahl, die sie durch die Zusammenarbeit mit dir ca. erreichen werden. Da viele Firmen inzwischen nach einer Kooperation ein Reporting, also Screenshots von deinen Insights haben möchten, bringt Lügen vorab absolut nichts!

Ehrlichkeit währt am längsten und hohe Followerzahlen sind nicht alles. Vergiss nicht, du bringst so viel mehr mit als nur Reichweite! Überzeugende Verhandlungsargumente sind zum Beispiel eine besondere Nische, Follower aus einem bestimmten Land, die der Kooperationspartner ansprechen möchte oder viele Follower, die regelmäßig jeden deiner Beiträge kommentieren. 


3. Tausche dich mit anderen Influencern aus

Der Austausch mit anderen Influencern/Bloggern oder YouTubern ist essenziell. Beim Thema Geld ist dies zwar schwierig, aber absolut Gold wert. Dabei erfährst du, wie viel deine Kollegen ihren Kunden verrechnen und welche Erfahrungen sie mit bestimmten Firmen gemacht haben. 



4. Weise auf exklusive Rechte/Bildrechte etc. hin

Ein weiteres überzeugendes Verhandlungsargument sind Nutzungsrechte oder exklusiv Rechte. Letztere könnte zum Beispiel bedeuten, dass du für eine gewisse Zeit nicht mit der Konkurrenz arbeitest. Hierdurch bindest du die Firmen auch über einen längeren Zeitraum an dich, dies gilt umgekehrt genau so. Daher musst du dir vorher überlegen, ob du das möchtest und es auch praktisch umsetzbar ist.


5. Mehrwert durch Reichweite und Content

Vergiss nicht, du kannst einem Kooperationspartner zusätzlich zu der Reichweite auch noch passenden Content anbieten. Mein persönlicher Tipp: Schau dir mal an, welche Preise Agenturen, Fotografen, Videografen und Journalisten für ihre Leistungen verlangen. Diese bieten meist keine Reichweite zusätzlich dazu an. Überleg dir also noch einmal genau, ob du wirklich nur für einen neuen gratis Lippenstift arbeiten magst ;)


6. „Extras“ und Pakete mit kanalübergreifenden Angeboten anbieten bzw. betonen

Ein weiteres Argument kann das Verwenden eines direkten Links mit Hilfe der Swipe Up Funktion bei Instastorys sein. Außerdem gibt es die Möglichkeit Highlights deiner Storys vom Kooperationspartner zu erstellen oder Preispakete für andere Social Media Kanäle anzubieten. Preispakete könnten zum Beispiel aus einer Preiskombination von einem Blogpost, Instagrampost und zwei Instastorys bestehen. Ein zusätzlicher Bonus könnte auch noch eine ehrliche Bewertung des Unternehmens auf einer Bewertungsplattform sein.



7. Sei selbstbewusst und mutig

Ich weiß, dass ist so viel leichter gesagt als getan, aber ich kann dir nur ans Herz legen sei mutig und selbstbewusst bei deinen Preisverhandlungen. Preise verhandeln hat viel mit Geschick, Menschenkenntnis und dem Wissen, welches Argument schlussendlich den Kooperationspartner überzeugen wird, zu tun. Mit jeder Verhandlung wird man besser und mit jeder Kooperation lernt man dazu.



Froilein Couture (Kathi), ist seit 5 Jahren Bloggerin und mit fast 20 000 Followern seit 2 Jahren auf Instagram aktiv. Sie hat bereits einige Kooperationen mit Unternehmen über influence.vision abgewickelt, wo sie ihre Praxis Tipps erfolgreich anwenden konnte. 


Neueste Beiträge
5 TRIKOV ZA OGLAŠEVANJE Z INFLUENCERJI

Z vami bomo v nadaljevanju delili 5 genialnih trikov, s pomočjo katerih lahko vaše oglaševanje z inf...

Weiterlesen
TV-Werbung und Influencer Marketing: eine Studie zu den zwei führenden Werbeformen

TV-Werbung und Influencer Marketing sind zwei Strategien, die jede Brand und jeder Marketer kennt un...

Weiterlesen
Deutsche Influencer Watchlist - 8 Content Creator im Überblick

Du bist auf der Suche nach deutschen Influencern für Deine Brand? Von Lifestyle Influencer bis zu Na...

Weiterlesen

BUCHE JETZT DEINE DEMO

Entdecke jetzt unserere Creative Crowdsourcing Plattform, gestalte erfolgreiche Influencer Kampagnen und erziele noch mehr Reichweite durch unsere Content Reach Technology!

Book A Demo

Hands-on Support

Bei uns stehst Du im Mittelpunkt! Kontaktiere uns jederzeit wenn Du Hilfe benötigst.

Ruf uns an

DE +49 (0) 211 5401 4515

AT +43 (0) 676 6550 833

Schreib uns

office@influencevision.com

 

STEFANIEGOLDMARIE
STEFANIEGOLDMARIE


116K


2K
ebruerkut
ebruerkut


182K
the_cosmopolitas
the_cosmopolitas


30K


4K
julietta_mademoiselle
julietta_mademoiselle


117K


3K
RICHYKOLL
RICHYKOLL


54K


2H
NEWKISSONTHEBLOG
NEWKISSONTHEBLOG


23K


4K
1000thingsinVienna
1000thingsinVienna


92K


212K
MEANWHILEINAWESOMETOWN
MEANWHILEINAWESOMETOWN


35K


1K